emotions Eventagentur - zur Startseite

Tipps zum Sparen bei der Hochzeitsplanung

Sie haben nur ein begrenztes Budget für Ihre Hochzeit und möchten trotzdem ein traumhaftes Fest? Das ist kein Problem, sie müssen nur einige Grundregeln beachten. Wir sagen Ihnen genau worauf Sie achten müssen und geben Ihnen tolle Tipps zum Geldsparen.
Generell ist es eine gute Idee, besonders auch bei einem begrenzten Budget einen Hochzeitplaner zu beauftragen. Dieser hat immer ihr Budget im Blick und kennt alle Tricks um die Traumhochzeit innerhalb ihres Budgets zu planen und sagt Ihnen ganz klar was möglich ist und was nicht! Außerdem hat er einen guten Überblick über die Preise am Markt und kennt die unterschiedlichsten Dienstleister!

Der bedeutendste Kostenpunkt bei einer Hochzeit sind immer die Speisen und Getränke. Diese sind wiederum stark abhängig von der Gästezahl. Sie können grob damit rechnen, dass sie 50% ihres Budgets für hierfür verwenden müssen. Die Menüpreise liegen meistens zwischen 20€-60€ (je nach Restaurant) und sie können ungefähr den Menüpreis pro Person nochmal für die Getränke rechnen. Mit dieser Kalkulation können sie relativ einfach berechnen wie viele Gäste sie einladen können oder ob sie eventuell eine andere Location, eventuell mit Buffet, wählen sollten, um alle gewünschten Gäste einladen zu können. Je weniger Gäste desto geringer die Kosten.
Wenn sie viele Freunde haben, ist es zu überlegen die Gäste zu trennen. Ein großen Empfang nach der Trauung mit allen Freunden, Verwandten und Bekannten zu veranstalten (z.B. mit Sekt und kleinen Häppchen) und im Anschluss ein Abendessen im kleinen Kreis mit der engsten Familie. So haben sie die Kosten reduziert und trotzdem alle Gäste eingeladen.  Gerne wird auch erst ein Essen im engsten Familienkreis veranstaltet und im Anschluss eine Party für alle Freunde und Bekannte mit Musik und einem kleinen Buffet gegen 22.00Uhr. Auch so haben sie die Kosten eingedämmt. Besonders bei einem sehr großen Freundeskreis ist das eine willkommene Idee!

Statt ein Dessert zu servieren, können sie die Hochzeitstorte nach dem Essen direkt anschneiden und als Dessert servieren. Oder Sie lassen die Torte für die Gäste als Gastgeschenk verpacken. So bekommt jeder ein Stück der Hochzeit mit nach Hause und kann sich noch lange an den Tag zurückerinnern!

Es müssen nicht immer teure Gastgeschenke sein. Wie wäre es, wenn sie etwas Selbstgemachtes verschenken. Beispielsweise selbstgemachte Marmelade, Schnaps oder Kerzen vom Brautpaar gezogen. Auch eine süße Idee finden wir selbstgepflanzte kleine Eimerchen mit Blumen, Kräutern oder Beeren, die für das Paar stehen und auch zum Hochzeitsthema passen. Diese können dann gleichzeitig als Namenskärtchen und Tischdekoration eingesetzt werden. Eine tolle Idee werden auch ihre Gäste denken!

 

Auch bei der Dekoration können Sie viel Geld sparen. Wählen sie immer Blume der Saison und vermeiden sie es teure Exoten, wie Callas, Lilien oder Orchideen zu verwenden. Man kann auch mit heimischen Blumen tolle Hochzeitsträuße und Dekorationen kreieren.  Wählen Sie außerdem Blumen mit großen Blüten, da reichen oftmals schon 1-3 Blüten für eine komplette Tischdekoration. Wir lieben hierzu Pfingstrosen oder Hortensien. Die gibt es in vielen Farben und sie sehen einfach immer traumhaft aus.